lampen0015-gelenklampe-midgard-stahl_025_dev

Gelenklampe Midgard Edelstahl

Out of Stock

Lieferzeit: Deutschland

Art.-Nr.: 264 Kategorie: Schlüsselwort:

Produktbeschreibung

Große Gelenklampe in Rohstahloptik mit Sonderschirm.

Nach der Lackentfernung und sorgsamen Reinigung wurden die Elemente der Leuchte gebürstet und Klarlackversiegelt. Die besondere Optik des anscheinend unbehandelten Reinmetalls bleibt dauerhaft erhalten. Die Technik der Leuchte funktioniert einwandfrei. Beschädigungen gibt es keine, abgesehen von minimalen Nutzungsspuren. Der Schirm mit Überhöhe verfügt über 3 Haltemulden für einen Leuchtmittelschutz und wurde neu Lackiert. Die Elektrik wurde dreiadrig erneuert. Es wurde ein schwarzes, stoffummanteltes Kabel verwendet.Mit der Wandhalterung kann die Leuchte mit 4 Schrauben an der Wand befestigt werden. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der ausführlichen Foto Dokumentation.

Gesamtlänge ca.110cm
1. Gelenkarm ca. 53cm
2. Gelenkarm ca. 46cm
Schirmdurchmesser ca. 16cm
Fassung E27
Schnurschalter
Kabellänge ca. 170 cm
Gefertigt in Auma in Thüringen

Ref015

Der Entwurf dieser einzigartigen Scherenlampe mit Doppelgelenk stammt von Curt Fischer, der ab ca. 1920 an der Idee des „lenkbaren Lichtes“ gearbeitet hat. Noch vor den so bekannten Entwürfen von Christian Dell oder Marianne Brandt setzte Curt Fischer mit der allseitig beweglichen Arbeitsplatzleuchte die Idee des so genannten ‚lenkbaren Lichtes‘ um. Die Metallwerkstatt im Bauhaus in Weimar wurde mit Midgard-Leuchten erhellt und diente den Bauhaus-Studenten als Vorbild und ist später auch in die Wohnzimmereinrichtung von Ilse und Walter Gropius in deren Meisterhaus am Dessauer Bauhaus belegbar.

Ref.015